2017/18

Unsere Grundschulkinder singen für die „eine Welt“!

Die Kinder der Klasse 2a haben bei der Rezertifizierungsfeier der Stadt Rosenheim als Fairtradestadt mitgeholfen. Unter der Leitung von Frau Brandl sangen sie das Lied: “Wir sind Kinder dieser Erde“. Vorher wurden sie von der Oberbürgermeisterin, Frau Bauer, herzlich begrüßt und durften sich sogar auf die Stühle der Stadtoberen setzen, während Frau Bischke von Fairtrade erklärte, wie wichtig es ist, als Verbraucher auf Nachhaltigkeit und fair produzierte Kleidung zu achten. Denn die meisten Menschen in der Kleidungsindustrie, vor allem in den südostasiatischen Ländern, müssen unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten, in denen ihre Gesundheit zugrunde geht und der Verdienst nicht zum Leben reicht. Wir alle sollten durch verantwortungsvollen Konsum zu einer Verbesserung beitragen.

Aber das wissen unsere Kinder ja längst!

Vorlesetag 17.11.

Besuch vom Finsterwalder-Gymnasium

Schon zum zweiten Mal kamen die Schüler vom Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Kleiber zum bundesweiten Vorlesetag an die Grundschule nach Westerndorf St. Peter. Die 9. Klässler waren gut vorbereitet und brachten altersgerechte Bücher, wie den Drachen Kokosnuss, die Olchis, die kleine Hexe, verschiedene Märchenbücher oder die drei ??? Kids mit in die Klassen 2a und 2b. Die begeisterten Zuhörer der 2. Klassen durften nach Interesse entscheiden welche Geschichte sie hören wollten und schon bald verschwanden gemischte Kleingruppen aus Grundschülern und Gymnasiasten im Schulhaus und suchten sich dort ein gemütliches Vorlese-Eck. Nach zwei Stunden waren sich alle einig: Das war ein super Vorlese-Vormittag!

Vielen Dank für den Besuch!

Wandertag der 2. Klassen

Am Mittwoch, 27.9.2017 sind die 2. Klassen nach Großkarolinenfeld gewandert. Auf dem Spielplatz hatten wir viel Freude.

 

Ich war in der Nestschaukel und bin auf der Rutsche gerutscht. (Daniel)

Ich bin Seilbahn gefahren und gerutscht. (Moritz)

Ich bin Seilbahn gefahren und gerutscht. Die Vogelnestschaukel hat mir gefallen. (Johanna)

Ich bin Karussell gefahren und gerutscht. (Mika)

Ich habe im Sandkasten gespielt. Ich war am Trampolin und an der Seilbahn. (Felix)

Wir sind in den Reifen gesessen und haben uns gegenseitig angeschubst. Wir saßen in der Nestschaukel und haben fast einen Überschlag gemacht. (Linn-Maren)

Ich war bei der Schaukel und an der Wippe. (Julia)

Ich bin an den Ringen geklettert, habe geschaukelt und an der Wippe gewippt. (Greta)

Wir sind an der Seilbahn gefahren und sind geschaukelt. (Kira)

Ich bin auf dem Trampolin gesprungen und habe geschaukelt. (Nora)

Ich habe gewippt, geschaukelt und geklettert. (Melis)

Ich habe mit Felix und Malik im Sandkasten gespielt. (Tobias)

Ich habe mir Selina und Lisa Vampir gespielt. (Marie)

Ich bin mit der Seilbahn gefahren, das hat mir sehr gut gefallen. (Irina)

Ich bin auf der Rutsche gerutscht. Ich war auf der Schaukel. (Lara)

Wir waren auf der Schaukel, auf der Rutsche und auf dem Trampolin. (Maya)

Wir haben uns im Karussell so lange gedreht, dass und schwindelig geworden ist. (Paul)

Ich war in der Vogelschaukel und im Sandkasten. (Tim)

Ich habe Fußball gespielt, bin rumgelaufen und bin Klettergerüst geklettert. (Julian)

Ich war im Drehkarussell und habe in der Nestschaukel geschaukelt. (Lilli Charlott)

Wir haben Fußball gespielt und im Sandkasten gespielt. (Malik)

Wir haben Fußball gespielt. (Dominik)

Ich habe geschaukelt. (Lisa)

 

2016/17

Wandertag

Am Dienstag, den 27. September wanderten die Klassen 2a und 2b gemeinsam zum Abenteuerspielplatz in Großkarolinenfeld. 

Bei sonnigem Wetter führte uns der Weg über den Wernhardsberg in Richtung Ponyhof. Unterwegs fanden wir einen schönen Platz im Wald und genossen eine ausgiebige Brotzeit. Gut gestärkt, konnten wir uns schnell wieder auf den Weg machen.

Unser Ziel war wirklich ein toller Spielplatz – es gab so viele Möglichkeiten… zum Beispiel verschiedene Rutschen, einen vergrabenen Tunnel, eine Wippe, Schaukeln, Sand und vieles mehr.

Leider vergeht die Zeit bei solch erlebnisreichen Abenteuern immer wie im Flug und so machten wir uns nach zwei Stunden wieder auf den Rückweg mit dem Bus.

Es war ein schöner Ausflug, den wir gerne in Erinnerung behalten.